Sie sind hier

18.12.2018

Schüler der IGS Langenhagen spenden an den Vinnhorster Kindertisch

Alle Jahre wieder gründen die 10. Klassen der IGS Langenhagen ihre eigene Firma in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft im Rahmen des AWT-Unterrichts (Arbeit/Wirtschaft/Technik). In diesem Jahr haben die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften Beutel und Buttons bedruckt und gestaltet.

Die Erlöse aus dem Verkauf wollten die 10.-Klässler für den guten Zweck spenden. Dabei kam Ihnen der Vinnhorster Kindertisch in den Sinn: Alle waren sich einig, dass die Förderung und Unterstützung von sozial benachteiligten Kinder in der heutigen Zeit besonders wichtig ist. „Die Kinder können im Vinnhorster Kindertisch den Nachmittag verbringen und gemeinsam eine schöne Zeit erleben. Außerdem war uns wichtig, dass wir sichergehen können, dass unsere Einnahmen auch wirklich den Kindern direkt zu Gute kommen. Den Vinnhorster Kindertisch kennen wir an der IGS Langenhagen bereits seit vielen Jahren und daher sind wir uns sicher, dass das Geld dort in guten Händen ist“, so Hanna Willig, Teilnehmerin des AWT-Projekts.

Insgesamt kamen 153,77 Euro bei dem Verkauf der Buttons und Beutel zusammen. Der Vinnhorster Kindertisch freut sich sehr über die Spende, die im November persönlich überreicht wurde. „Wir sind uns sicher, dass wir den Kindern mit dem Geld eine Freude machen können und danken den Schülerinnen und Schülern der IGS Langenhagen für ihren tollen Einsatz“, so Laura Jagemann, Referentin Stiftungsmanagement und Projektleitung bei der ZAG-Stiftung „Pro Chance“.