Sie sind hier

Rasensportverein Hannover "Rundum versorgt.

Beim RSV Hannover werden für Kinder, die aus unterschiedlichsten Gründen nach Schulschluss nicht nach Hause gehen können, seit 2009 zahlreiche Aktivitäten durch die ZAG-Stiftung „Pro Chance“ gefördert.

So wurden auch im vergangenen Jahr die Beiträge für drei Kinder übernommen und die Hausaufgabenbetreuung für ein weiteres Jahr finanziert. Und damit das Lernen noch etwas bequemer ist, haben wir noch sechs kindgerechte Stühle spendiert.

Zu den geförderten Aktivitäten gehören: außerschulische Betreuung und Hausaufgabenbetreuung, Mittagessen, Anschaffung neuer Sportgeräte, Klimaschutz sowie Spielen, Basteln und Sport.

Außerschulische Betreuung und Hausaufgabenbetreuung

Die außerschulische Betreuung ist inzwischen über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Dieses Angebot hat nach kurzer Zeit erfreulicherweise gezeigt, dass die Hausaufgabenbetreuung bei den Kindern zu erkennbaren schulischen Fortschritten geführt hat. Bisher sind alle vom RSV betreuten Kinder versetzt worden. Gerade dieses Projekt geriet aufgrund finanzieller Engpässe in Gefahr und die Hausaufgabenhilfe konnte nicht mehr voll angeboten werden. Hier sichert die ZAG-Stiftung „Pro Chance“ das Fortbestehen der Betreuung auch für Kinder aus sozial schwachen Familien.
Durch die von der Stiftung geleistete Hausaufgabenhilfe können die ersten Erfolge in den schulischen Leistungen der Kinder festgestellt werden. 

Anschaffung neuer Sportgeräte

Um die sportliche Entwicklung der Kinder zu fördern, finanziert die ZAG-Stiftung „Pro Chance“ im Jahr 2010 eine neue Sprossenwand für die Turnhalle des RSV. 

Klimaschutz

Aus dem Projekt "Energie für Klimaschutz" entsteht im Jahr 2012 das Projekt RSV Power Kids. Ziele des letzten Jahres sind: Besichtigung des Erdölmuseums, einer Polizeiwache, der Besuch einer Rettungshundestaffel und ein Ausflug zum Rammelsbergwerk in Goslar. Natürlich dürfen das gemeinsame Mittagessen sowie Kegeln und Inline-Skaten nicht fehlen. 

Spielen, Basteln und Sport

Unter dem Motto "Sport ist cool" wird Kindern im Alter zwischen 8 bis 10 Jahren zusätzlich ein Fitnessprogramm angeboten. Das Angebot umfasst die Sportarten Aikido, Schwimmen und Tischtennis.