Sie sind hier

Zeitraum: seit 2014 (zuvor Förderprojekt)

Kinderwelt „Vinnhorster Kindertisch“ - Ein Lebensraum für Kinder und Jugendliche

Seit 2011 hat die ZAG-Stiftung "Pro Chance" dieses Projekt maßgeblich gefördert und führt dieses seit Übernahme der Trägerschaft im Januar 2014 als eigene „Kinderwelt“ weiter.

Der Vinnhorster Kindertisch bietet benachteiligten Kindern, Jugendlichen und ihren Familien aus Hannover Nord aktive Förderung in den Bereichen gesunde Ernährung, Bildung, soziale Entwicklung, Bewegung sowie Musik & Tanz.

Von Montag bis Freitag besuchen bis zu 40 Kinder unterschiedlichster Altersstufen und verschiedenster Nationalitäten den Kindertisch. Kinder und Jugendliche können sich weiterbilden und entwickeln, sich inspirieren lassen, forschen und neue Erfahrungen sammeln – und nicht zuletzt auch Freunde finden. Ganz nebenbei wachsen Selbstvertrauen, Selbstständigkeit und Lebensfreude. Hier entsteht neben einem „Wir-Gefühl“ auch eine Perspektive für die Zukunft!

Neben einer warmen Mahlzeit erhalten die Kinder im Vinnhorster Kindertisch Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe, kindgerechte Angebote zur ganzheitlichen Förderung sowie ein umfangreiches Ferienprogramm. Fachkräfte, ehrenamtliche Mitarbeiter und Studenten betreuen die Kinder. Gern unterstützen wir die Familien auch bei Behördengängen und leisten Hilfestellung.

Ziel ist es, die Kinder nach § 1 SGB VIII in der Entwicklung zu eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu unterstützen, sowie den Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Bildungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen, der ihnen ohne Unterstützung verwehrt ist.

Integration und Chancengleichheit für aufwachsende Kinder unterschiedlicher sozialer und nationaler Herkunft sind für uns selbstverständlich.

Vinnhorster Kindertisch
Kurländer Weg 5
30419 Hannover-Ledeburg
Telefon: 0511 59024802


E-Mail: vinnhorster-kindertisch [at] prochance.de

Öffnungszeiten & Betreuungsplätze

Regelbetreuungszeit beim Vinnhorster Kindertisch: montags bis freitags von 12:00 – 16:00 Uhr.

Lernförderung: montags bis freitags von 14:00 – 17:00 Uhr.

Zwischen den Tagen Heiligabend und Neujahr ist der Vinnhorster Kindertisch geschlossen. Eltern werden rechtzeitig über die Schließzeiten informiert.

Wir betreuen bis zu 40 Kinder im Alter ab 6 Jahren: Montags bis freitags 12:00 – 16:00 Uhr.

Eltern, die ihr Kind im Vinnhorster Kindertisch anmelden möchten, können sich jederzeit persönlich oder telefonisch, für eine Terminvereinbarung zum Erstgespräch mit der Leitung, in unserer Einrichtung melden.

Leitbild

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind. Die Bildung seiner Persönlichkeit und die Erfüllung seiner Grundbedürfnisse nach Geborgenheit, Sicherheit und Bindung haben für uns oberste Priorität. Wir geben den Kindern in einer wertschätzenden Weise Orientierung, beziehen klare Standpunkte, setzen Grenzen und vermitteln Werte.

Die Integration aller hier aufwachsenden Kinder unterschiedlicher sozialer und nationaler Herkunft und die Chancengleichheit für Mädchen und Jungen sind für uns selbstverständlich.

Wir unterstützen und begleiten die Kinder in der Entwicklung zu eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Individuen und möchten ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

Verpflegung

Apetito liefert uns täglich ein frisches, abwechslungsreiches Mittagessen sowie Obst und Joghurt für einen Nachmittagssnack. Gemeinsam, in gemütlicher Atmosphäre essen Kinder und Betreuer zusammen.

Der Grundstein für Gesundheit wird in jungen Jahren gelegt. Ist ein Kind gesund, dann entwickelt es sich körperlich und geistig gut und kann mit Neugier seine Umwelt erkunden, erleben und erfahren. Ausgewogene, kindgerechte Ernährung, vielseitige Bewegung und ausreichend Möglichkeiten zur Entspannung – das sind die drei Säulen, die es für ein gesundes Aufwachsen braucht. Der Kindertisch bietet den Kindern einen gesunden Lebens- und Lernort, in dem sie lebenspraktische Kompetenzen erlernen.

Hausaufgaben

Zwischen 12:30 Uhr - 17:00 Uhr erledigen die Kinder von Montag bis Freitag in unserem Hausaufgabenraum ihre Hausaufgaben.

Hausaufgaben haben nur dann einen Sinn, wenn sie von den Kindern selbst gelöst werden können. Wir möchten im Kind das nötige Verantwortungsbewusstsein für seine schulischen Aufgaben wecken und es in seinem Lernerfolg bestärken. Unser Ziel bei den Hausaufgaben ist es, die Kinder zum selbstständigen kooperativen Arbeiten anzuleiten und zu motivieren.

Aufgabe der Hausaufgabenhilfe ist es, Hilfestellung zur selbstständigen Arbeit unter Verwendung verschiedener Hilfsmittel zu geben und für die Bereitstellung eines ruhigen Arbeitsplatzes zu sorgen. Außerdem leiten wir die Kinder zur Arbeits- und Zeiteinteilung an und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.  

Lernförderung

Der Kindertisch bietet montags bis freitags, sowie in den Oster- und Herbstferien eine gezielte Lernförderung in Einzel- oder Gruppennachhilfe an.

Durch sprachliche Verständnisprobleme und Konzentrationsschwierigkeiten, können viele Kinder dem Unterrichtsgeschehen und dem Lernstoff nur schwer folgen. In der Nachhilfe wird daher in Absprache mit den Lehrkräften gezielt am Unterrichtsstoff gearbeitet.

Elternarbeit

Unser Ziel ist es, dass sich Eltern und Kinder in der vertrauensvollen Atmosphäre unserer Einrichtung sicher und geborgen fühlen, und uns selbst tatkräftig unterstützen. Den kulturellen, religiösen, weltanschaulichen Hintergründen, Wertvorstellungen und persönlichen Lebenssituationen der Eltern begegnen wir offen und unvoreingenommen.

Durch Elterngespräche und Elternabende wollen wir die Kinder und deren Familien unterstützen und ihnen bei Bedarf helfend zur Seite stehen. Wir begleiten die Eltern nach Absprache zu Behördengängen, zu Gesprächen in Bestärkungsstellen, zu Beratungs- oder Schulgesprächen sowie zu Gesprächen beim kommunalen Sozialdienst (KSD) oder zu Untersuchungen im Sozialpädiatrischen Zentrum.
In allen Gesprächen, sehen wir die Eltern als Experten ihres Kindes und legen Wert darauf gemeinsam Lösungen zu finden, mit denen alle Beteiligten, insbesondere die Kinder und Familien gut leben können.

Um unsere Arbeit für die Familien transparent zu machen, ermuntern und ermutigen wir die Eltern dazu, uns auf Ausflügen zu begleiten oder kleinere Teilaufgaben der alltäglichen Arbeit beim Kindertisch (z.B. Essensausgabe) zu übernehmen.

Kooperationspartner

Schulen

Wir kooperieren mit den verschiedenen Schulen unserer Kinder, insbesondere mit der Grundschule Vinnhorst, der Grundschule Fichteschule sowie mit der IGS Büssingweg. In Zusammenarbeit mit den Lehrkräften führen wir Entwicklungsgespräche durch, nehmen an Eltern-Kind-Nachmittagen teil und hospitieren im Unterricht. Während der Hospitationen erleben wir die Kinder in einem anderen Lebensraum, können Verhaltensweisen besser einordnen und somit individueller auf die Kinder eingehen.

Um den Kindern eine gezielte Lernförderung bieten zu können, ist es wichtig in einem engen Kontakt zu den verschiedenen Schulen zu stehen. Durch regelmäßige Lehrergespräche werden uns verschiedene Lehrmethoden nähergebracht. Des Weiteren bekommen wir einen Einblick in die Unterrichtsstoffe der verschiedenen Klassenstufen, sodass eine schulorientierte Nachhilfe gewährleistet ist.

Hallenfreibad Godshorn

In Zusammenarbeit mit dem Hallenfreibad Godshorn bieten wir bei der Stiftung „Pro Chance“ den Kindern Schwimmkurse an, bei denen sie das Schwimmen erlernen oder vorhandene Schwimmtechniken ausbauen können. Wasser bedeutet Leben. Die Kinder entdecken während des Schwimmkurses spielerisch das fremde Element und lernen das selbstständige Schwimmen. Ihnen wird professionell und beherzt beigebracht, sich angstfrei im Wasser zu bewegen.

Polizei

In Zusammenarbeit mit dem für uns zuständigen Kontaktbeamten Herrn Meyer, arbeiten wir an verschiedenen Projekten. Gemeinsam wird über Konflikte, Konfliktverhalten und Regelverstöße gesprochen, und an Lösungen gearbeitet. Darüber hinaus ist Verkehrserziehung immer ein gegenwärtiges Thema. Die Polizei besucht uns in der Einrichtung und übt mit den Kindern Verkehrsregeln, lässt sich jede Menge Fragen stellen, erklärt das Prinzip von Geschwindigkeitsmessungen und zeigt das Polizeiauto von allen Seiten.

Pflegeheim „City Park Residenz Langenhagen“

Seit Februar 2014 besteht eine Kooperation mit dem Pflegeheim City Park Residenz Langenhagen. Einmal im Monat besucht eine Betreuerin mit 3-4 Kindern die Bewohner des Pflegeheims. Bei diesen Treffen lesen die Kinder den Bewohnern vertraute Märchen vor oder leiten Kreativangebote an. Außerdem werden gemeinsame Aktionen zu besonderen Anlässen wie beispielsweise Weihnachten und Ostern geplant.

Die Kinder bekommen durch diese Kooperation einen Einblick in Lebenswelten, die ihnen weniger vertraut sind, übernehmen bei der Planung und Durchführung dieser Angebote Verantwortung und gewinnen Selbstvertrauen. Das ist im Hinblick für den Besuch der weiterführenden Schulen von besonders wichtiger Bedeutung.

Kinderwald

Regelmäßige Ausflüge in den Kinderwald, bieten unseren Kindern die Möglichkeit, über sinnliche und kognitive Erfahrungen eine Beziehung zur Natur aufzubauen. Bewegung im Freien stärkt den Kreislauf und die Konzentrationsfähigkeit. „Reine Naturerfahrungen“ reichen allerdings nicht immer aus, Kinder müssen auch angeleitet werden. Die Mitarbeiter des Kindertisches haben daher die Aufgabe, eine Balance zwischen spontanen Naturerfahrungen einerseits und sinnvoller Naturpädagogik andererseits zu gestalten.

Firmen und Unternehmen in Vinnhorst und Umgebung

Lebensnahes Lernen motiviert die Kinder, sich mit bestimmten Sachverhalten auseinanderzusetzen. Sie wollen in sinnvollen Zusammenhängen sowohl motorisch, kognitiv, sozial-emotional und kreativ-musisch angesprochen werden.

Um unseren Kindern Einblicke in verschiedene Berufe zu ermöglichen und ihnen Sachverhalte in verschiedenen Arbeitsfeldern näherzubringen, binden wir Aktionen mit den Firmen und Unternehmen in Vinnhorst und Umgebung mit in unser Ferienprogramm ein.

Ein Besuch in der Fitnessfabrik. Die Kinder durften sich selbst an verschiedenen Geräten ausprobieren und haben gleichzeitig einen Einblick in die Arbeit eines Fitnesstrainers bekommen. Bild 1 von 2
Ein Besuch in der Fitnessfabrik. Die Kinder durften sich selbst an verschiedenen Geräten ausprobieren und haben gleichzeitig einen Einblick in die Arbeit eines Fitnesstrainers bekommen. Bild 2 von 2
Zurück Weiter Play Pause Fullscreen

Sportvereine

Der Verein TuS Vinnhorst bietet Kindern die Möglichkeit zum Handball- und Turnsport und beim TuS Mecklenheide können fußballbegeisterte Kinder ihren Interessen nachgehen. Möchten die Kinder eher Tischtennis erlernen, sind Sie beim TTC an der richtigen Stelle. Auch der BV Werder unterstützt uns darin, dass die Kinder sportliche Aktivitäten nachgehen können und bietet den Kindern vom "Vinnhorster Kindertisch" die Möglichkeit, den Spielplatz mitnutzen zu dürfen.

Kindheit sollte Bewegungswelt sein. Für eine gesunde Entwicklung brauchen Kinder und Jugendliche Bewegung und Sport. Daher bietet der Vinnhorster Kindertisch allen Kindern die Möglichkeit, ihren sportlichen Interessen nachzugehen.

Projektarbeit

Wir arbeiten gern in Projekten, weil diese den Kindern vielfältige Möglichkeiten der Beteiligung bieten. Außerdem setzen sie an deren Interessen und Stärken an. Projektarbeit folgt keinem vorgegebenen Schema, sondern entwickelt sich aus dem Zusammenwirken von Kindern, Eltern und Mitarbeitern.

GiG – Kochbuch („Gesund im Grundschulalter“) Sep.14 – März 15
Da das Thema Essen für viele Kinder von wichtiger Bedeutung ist, beschäftigten wir uns während des Projektes insbesondere mit den Themen gesunde Ernährung und Sport.

Verschiedene Aktionen und Ausflüge haben den Kindern das Thema nähergebracht. So waren wir beispielsweise im Hochseilgarten klettern, schwimmen oder zum Sport in der Vinnhorster Sporthalle. Darüber hinaus haben wir gemeinschaftlich erarbeitet, was gesunde Ernährung für uns bedeutet, eigene Rezepte entwickelt und gekocht. Die Ergebnisse unserer Arbeit haben wir im „GiG-Kochbuch“ zusammengestellt.

 

Der Kindertisch sucht den Superstar Jan. 15 – Feb. 15
Das Projekt „DKsdS“ war eine Idee und ein Wunsch der Kinder. Zwei Kinder planten dieses Projekt und führten es mit Unterstützung der Betreuer durch. Wie bei einem richtigen Casting, gab es eine Jury. In mehreren Runden konnten die Kinder ihr Gesangstalent beweisen. In jeder Runde entschied die Jury, wer in der nächsten Woche wieder dabei sein durfte. Das Selbstwertgefühl jedes Einzelnen wurde durch die vielen Auftritte gestärkt und das Vertrauen in eigene Fähigkeiten und Stärken ausgebaut.

Alte Spiele neu entdecken Dez. 14 – Feb. 15
Jeden Montag begleitet Monika Spiewack das Projekt „Alte Spiele neu entdecken“ im Kindertisch. Mit einer Kleingruppe von Kindern werden verschiedene Gesellschaftsspiele wie zum Beispiel „Mastermind“ oder „Dame“ neu entdeckt. Die Kinder erlernen nicht nur die Spielregeln sondern auch den Umgang mit Materialien und schulen ihre Frustrationstoleranz.

Nähprojekt ab November 2014

Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen man zu Nadel und Faden greifen kann. Und das schon mit ganz kleinen Händen! Denn auch Kinder können schon einfache Dinge anfertigen und haben viel Spaß dabei.

Deshalb bieten wir für die Kinder vom Vinnhorster Kindertisch ein Nähprojekt unter der Anleitung von Valentina Fauser an. Die Kinder lernen hierbei spielerisch den Umgang mit Nähmaschine & Co. Ob Kostüme für Fasching oder Eierwärmer zu Ostern - die Kinder arbeiten nach eigenen gestalterischen Vorstellungen und setzen diese um. Neben den gestalterischen Fähigkeiten werden das räumliche und mathematische Denken der Kinder aktiv gefördert.

Gitarrenkurs ab April 2015

„Es gibt Räume in der Seele, die nur mit Musik beleuchtet werden.“Zoltán Kodály

Der Vinnhorster Kindertisch bietet unter Anleitung von Graziano Zampolin einen Gitarrenkurs für 6 Kinder an. Wöchentlich wird gemeinsam eine Stunde zusammen geübt und mit Freude musiziert. Die Kinder entdecken Stärken in sich, die ihnen zuvor noch nicht bekannt waren. Dies stärkt ihr Selbstwertgefühl enorm. Auch im Kindertischalltag zeigen sie ihr können und begleiten verschiedene Tanz- und Gesangseinlagen mit ihren Instrumenten.