Sie sind hier

Fördern ohne Umwege: Das Prinzip der ZAG-Stiftung „Pro Chance“

Stiftungsfilm ZAG "Pro Chance"

In einer zukunftsorientierten Gesellschaft übernimmt jede Generation Verantwortung für die ihr nachfolgende. Damit die heutige Jugend dieser Verantwortung gerecht werden kann, braucht sie Chancen und Perspektiven für eine ganzheitliche Entwicklung.

 

Die gemeinnützige ZAG-Stiftung „Pro Chance“ wurde 2007 in Hannover gegründet. Sie unterstützt Kinder und Jugendliche individuell und stärkt das Umfeld, in dem sie sich bewegen. Unsere Unterstützung gilt Einrichtungen und Maßnahmen, die Heranwachsenden Orientierung und Halt in einer immer komplexeren Lebenswelt bieten. Gemeinsam wollen wir den Kindern und Jugendlichen Perspektiven aufzeigen und ihnen helfen, diese selbstbewusst zu nutzen.

Die Gründer der ZAG Zeitarbeits-Gesellschaften Sylvia Daniel, Rolf Mölder und Martin Weiß haben mit der ZAG Stiftung „Pro Chance“ ein großes Ziel: Möglichst viele Menschen zum Teilen zu animieren und sie in den sinnstiftenden Kreislauf aus Geben und Zurückbekommen einzubinden.

 

Jedes Kind verdient eine Chance!

Unser besonderes Anliegen ist es, sozial benachteiligten Kindern aus strukturschwächerem Umfeld einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Speziell diesen Kindern wollen wir neue, selbstbestimmte Perspektiven aufzeigen.

Gemeinsam können wir viel bewegen! – lassen Sie uns diese Chancen nutzen!

 

Wir sind gem. § 80 BGB i.V.m. §§ 3 und 4 des niedersächsischen Stiftungsgesetzes als gemeinnützige Stiftung durch das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport anerkannt.

Wir sind wegen Förderung der Jugendhilfe nach dem letzten Freistellungsbescheid des Finanzamt Hannover-Nord vom 12.05.2015 unter St. Nr.: 25/207/42296 als gemeinnützig anerkannt.